Vergessen Sie Flash Gordon und The Flash: Lesen Sie lieber Martin Comparts Ausführungen über den wunderbaren Taugenichts Harry Paget Flashman und dessen Abenteuer in George MacDonald Frasers "The Flashman Papers". Politisch höchst unkorrekt und höllisch unterhaltsam! mehr

Wesselmania

Team Rokko traf den kalifornischen Underground-Filmemacher Larry Wessel zum Gespräch. mehr

Tout pour le Trash!

Ein Lobgesang auf das Trash-Kino vom Popkultur-Experten Christian Keßler. Film ab! mehr

Bye, bye, A.I.?

Künstliche Intelligenz trifft auf Zeichentrickchaos: unsere Empfehlungen fürs Heimkino. mehr

Werbung

Video
The Strain

Saugschwengel-Apokalypse

Gegen "The Strain", die Vampir-TV-Serie unter der Schirmherrschaft von Guillermo del Toro, sieht "The Walking Dead" blaß aus. Das Team des Mexikaners schafft einen neuen Rekord beim Qualitätsniveau im Genrefernsehen, wie Klaus Hübner findet.  

Print
Print-Tips Spezial

Schmauchspuren #33

Kaum ein Krimiautor hat sich bisher beim Herumstochern in menschlichen Abgründen über eines der größten Verbrechen getraut: die Außenpolitik der USA. Schon deswegen muß man Don Winslow verehren - meint Thrill-Experte Peter Hiess.  

Kolumnen
Miststück der Woche III/90

Spoon: "Rent I Pay"

Man zahlt ja immer irgendwie für irgendwas. Und bekanntlich meistens sogar drauf. Aber ab nächster Woche bekommt ihr etwas dafür, daß ihr der Kolumne aufmerksam folgt. Manfred Prescher schreibt über eure Lieblingslieder - und jetzt läßt er es noch einmal ordentlich rocken.  

Kolumnen
Schein-Angriff #3

Außergerechnet

Im Zuge eines Projekts kommt für jeden Projektmanager der Punkt, an dem er am Projekt zu zweifeln beginnt. In der Fahrschule ist das jedes Mal der Fall, wenn ich das Wort "außer" höre.  

Kolumnen
Miststück der Woche III/89

Friedrich Liechtenstein: "Belgique, Belgique"

Manfred Prescher ist gerade unfaßbar träge. Er hat keine Lust aufs Schreiben und hört abwechselnd Franz Joseph Haydns "Lob der Faulheit" und "Waterloo Sunset" von den Kinks. Er würde glatt Paul Lafargues Büchlein "Das Recht auf Faulheit" lesen, wenn ihm die wenigen Seiten des Werks nicht viel zu aufwendig wären. "Hallo, hier Micky" und Friedrich Liechtenstein tun´s doch auch - findet euer Kolumnist.  

Print
Harlan Coben - Ich finde dich

Kennste einen, kennste alle

Seit Jahren schreibt Harlan Coben nach ein- und derselben Masche. Die neuen Thriller aus der Feder des US-Erfolgsautors haben deshalb kaum eine Überraschung zu bieten. "Ich finde dich" ist da keine Ausnahme.